Fachliche Standard in der Sozialarbeit - gestern - heute - morgen
 
Start
Projektinfo
Wiener Erklärung
Veranstaltungen
Dokumente
Kontakt

Neuigkeiten

Hier finden Sie die aktuellsten Nachrichten zu unserem Projekt.
 
30.04.

Neue Kooperationen für Fallstudien fixiert – Fertigstellung im Mai 2007

Der große Stellenwert der Themen Grundsicherung und Integration von erwerbsarbeitslosen Menschen in den Arbeitsmarkt schlägt sich auch in der Auswahl der Fallstudien nieder: Wir danken der MA15 für die Kooperation im Bereich Sozialhilfe und Grundsicherung sowie der Firma Mentor, die im arbeitsmarktpolitischen Bereich Projekte und Seminare anbietet.

In diesen Feldern arbeiten ProfessionistInnen mit unterschiedlichem Ausbildungs-hintergrund – die Frage nach dem jeweiligen Verständnis von Fachlichkeit im Feld der Sozialen Arbeit ist hier von besonderer Bedeutung. Ebenso gestalten unterschiedliche Organisations- und Finanzierungsformen sowie gestiegene Fallzahlen Rahmenbedingungen sowohl für fachliches Arbeiten als auch für den Zugang von KlientInnen zu Leistungen professioneller Sozialarbeit substanziell mit. Wichtig erscheint dabei auch die Frage, wie sehr in der aktuell laufenden Ökonomisierung der Sozialen Arbeit Vorgaben und Richtlinien zu einer Standardisierung der Tätigkeit führen und welche Auswirkungen die gleichförmig organisierten Abläufe auf die konkrete Arbeit der ProfessionistInnen haben können.

Besonderheiten für die Sozialarbeit – gerade im Hinblick auf Fragen der Effizienzorientierung und Erfolgsmessung – ergeben sich im Bereich der niederschwelligen Arbeit mit KlientInnen. Die Kooperation mit dem Projekt Streetwork des Vereins Wiener Sozialprojekte soll über die Betrachtung von den Tätigkeitsbereichen und Arbeitsweisen die Sichtbarmachung von fachlichem Arbeiten in diesem Bereich ermöglichen und den Umgang mit Spannungsfeldern in der Sozialen Arbeit, z.B. im Zusammenhang mit Freiwilligkeit und Zwang, beleuchten helfen.

Alle drei Fallstudien werden die aufgeworfenen Themen insbesondere mit einem Blick auf zukünftig erwartete Entwicklungen analysieren und die Besonderheiten der Sozialen Arbeit in diesen Feldern sichtbar machen.

Wir freuen uns auf die Fertigstellung der Fallstudien im Mai 2007 und werden Euch über die Ergebnisse selbstverständlich informieren.

Das Fallstudienprojektteam
Julia Emprechtinger, Maria Jöbstl-Arbeiter, Maria Krieger und Elisabeth Hammer.

drucken
seite empfehlen