Fachliche Standard in der Sozialarbeit - gestern - heute - morgen
 
Start
Projektinfo
Wiener Erklärung
Veranstaltungen
Dokumente
Kontakt

Links

Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Links und Wissensressourcen im Internet.
 
Wir freuen uns auf aktive Mitgestaltung dieser Rubriken und danken für einschlägige Literaturhinweise und  Statements. Beiträge bitte direkt an redaktion@sozialearbeit.at.
 
 
SELECT links.*, cats.name as catname, cats.*, links.name as linkname FROM soz_web.links LEFT JOIN soz_web.cats ON cats.id = links.cat ORDER BY links.name
Kategorien

  • alle Kategorien
  • Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit (AKS)
    Augustin
    Die clevere österrechische Boulevardzeitung - mehr als nur ein Zeitung!
    BAGS-Kollektivvertrag - Was wäre zu verbessern?
    Mittwoch 18.10. 2006 18:30 Uhr Belvederegasse 10/1 1040 Wien eine Einladung der AUGE-KIV-Vernetzungsgruppe Soziales
    BDV - Bundesdachverband für Soziale Unternehmen
    Der Bundesdachverband für Soziale Unternehmen ist eine bundesweite Interessensvertretung von TrägerInnenorganisationen des 3. Sektors im arbeitsmarktpolitischen Kontext. Mitglieder des bundesweiten Dachverbandes sind die Landesverbände und Landesnetzwerke mit ihren jeweiligen Mitgliedsorganisationen. Social Profit Unternehmen im arbeitsmarktpolitischen Kontext agieren in den Bereichen Beschäftigung, Beratung und Qualifizierung. Der BDV vertritt die überregionalen und bundesweiten Interessen seiner Mitglieder, vernetzt und koordiniert und bildet die Schnittstelle zu relevanten arbeitsmarktpolitischen AkteurInnen auf Bundesebene und europäischer Ebene. Der BDV ist Informationsplattform und -drehscheibe der einzelnen Landesnetzwerke und bündelt das arbeitsmarktpolitische ExpertInnenwissen der Mitgliedsorganisationen.
    Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte
    Die Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte ist die gesetzliche Interessensvertretung von rund 2,7 Mio. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Beschäftigung, Weiterbildung, Qualifizierung und Wiedereingliederung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in den Arbeitsmarkt gehören neben arbeits- und sozialrechtlichen Themen und dem Verbraucherschutz zu den wichtigsten Arbeitsschwerpunkten der Bundeskammer.
    Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
    Ein Ministerium für die Herausforderungen der Zukunft Soziale Sicherheit in allen Lebenslagen, Konsumentenschutz, Initiativen für Menschen mit Behinderungen, Familien-, Jugend-, und Seniorenfragen finden sich unter einem Dach. Umfassende Kompetenzen verlangen auch nach rascher und kompetenter Information. Das neue Internetangebot des BMSG bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über das Leistungsangebot des Ressorts.
    Bundessozialamt
    Caritas Wien Asylzentrum
    Im Rahmen der Projektphase "Heute" erstellen wir eine Fallstudie zum Thema "Fachliches Arbeiten und Rahmenbedingungen" am Beispiel des Asylzentrums der Caritas Wien. Wir bedanken uns diesbezüglich für die Bereitschaft, Offenheit und Unterstützung.
    Deutsche Gesellschaft für Sozialarbeit
    Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.
    Die Förderagentur-Unternehmensberatung GmbH
    Eine Auskunft zur Zukunft
    Video über die Soziale Arbeit
    Fachhochschule Oberösterreich
    Fachhochschule St. Pölten
    Fachtag Onlineberatung
    Fachtag: Psychosoziale Online-Beratung Mi, 07.06.2006 9:30­–18:00 Der interdisziplinäre Fachtag zum Thema Online-Beratung setzt sich unter anderem mit Standards und Qualität in diesem "neuen" Feld Sozialer Arbeit auseinander. Weitere Infos und Anmeldung siehe link Die Teilnahme an diesem Fachtag ist kostenlos, eine verbindliche Anmeldung zur Tagung und zum Workshop ist unbedingt erforderlich. Ort: ifp 8., Albertgasse 35 / II Infos auch unter: Tel: 01 / 4000 83 415 Mail: ifp@wienXtra.at
    Fachtagung "Wertvolle Arbeit" (Jugendwohlfahrt)
    Einladung zur Fachtagung „Wertvolle Arbeit“ am 16. November 2006. Sie sind herzlich eingeladen im Alten Rathaus von Linz dabei zu sein. Mit interessanten Referaten, Diskussionen und Workshops verspricht es eine erfolgreiche Veranstaltung zu werden. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Freundliche Grüße Elisabeth Hackl ****************************** Mail an: elisabeth.hackl@clickandlearn.at Tel.: 0043 732/790070-14
    fh-campus wien
    Die Fachhochschule der Zukunftsbranchen und unsere Dachorganisation
    Fonds Soziales Wien
    Frankreich: Soziale Jugend-Unruhen
    EU-Splitter Frankreich: Soziale Jugend-Unruhen Auftaktveranstaltung ReferentInnen: Dr.in Sabine Fromm; Philippe Schwab; Martin Schenk Wann: Di, 03.10.2006, 9:00-13:30 Uhr Wo: ifp, 8., Albertgasse 35/II Bei der Auftaktveranstaltung reflektieren wir die sozialen Unruhen in Frankreich sowie deren Auslöser, Ursachen und Hintergründe. Das spezifische französische System der Gleichheit aller Individuen versus der Benachteiligung von MigrantInnen wird genauer analysiert. Außerdem betrachten wir auch die Situation in Österreich und vergleichen sie mit Frankreich. Im Rahmen dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns mit der der Frage, wie sich die Konfliktsituation derzeit in Österreich darstellt und geben Prognosen und Einschätzungen zur weiteren Entwicklung ab. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es ein kleines Buffet. Anmeldung: bis Di, 19.09.2006 per Online-Anmeldeformular unter www.ifp.at Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung erforderlich
    Gemeinde Wien, MA 15
    Gender and Diversity in Organizations, WU Wien
    Gender and Diversity in Organizations. Durch die Internationalisierung und die Veränderung traditioneller Strukturen und Rollenverhältnisse werden in den letzten Jahrzehnten die Geschlechterverhältnisse und andere Aspekte menschlicher Diversität weltweit verstärkt in den Mittelpunkt gerückt. So werden u.a. Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Klasse, Religion, Alter, Bildung, sexuelle Orientierung und Lebensstil als Diversitätsfaktoren thematisiert und aufgezeigt, wie daran geknüpfte Ungleichheits- und Diskriminierungsverhältnisse soziale, kulturelle, politische und ökonomische Prozesse sowie Strukturen beeinflussen. Die Einrichtung des Arbeitsbereiches ”Gender and Diversity in Organizations” an der WU entspricht einer forschungs- und bildungspolitischen Innovation. Die WU Wien ist damit im europäischen Raum beispielgebend und reiht sich in die Reihe der renommiertesten Universitäten ein, die in steigendem Ausmaß Gender- und Diversitätsforschung etablieren.
    IFF - Universität Klagenfurt Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung
    IMPROVE
    IMPROVE setzt sich für qualitätsvolle, professionelle und faire Wettbewerbs- und Förderverfahren bei der Beschaffung sozialer und arbeitsmarktpolitischer Dienstleistungen ein. Die Website bietet umfangreiches Informationsmaterial zum Thema Vergabe und Qualität in der Sozialen Dienstleistungsarbeit
    Institut für Bildungswissenschaft, Universität Wien
    Das Institut für Bildungswissenschaft ist ein Institut der Universität Wien in der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft. Die Hauptaufgaben des Instituts liegen in der Lehre und Forschung im Bereich der Bildungswissenschaft. Die Forschung widmet sich der Beschreibung, kritischen Analyse und wissenschaftlichen Erklärung von Phänomenen der Bildung und Erziehung.
    Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien
    Institut für Sozialpolitik, Wirtschaftsuniversität Wien
    Inhaltliche Ausrichtung – Grundlagenforschung und aktuelle Forschungslinien. Neben allgemeinen theoretischen Grundlagen der Sozialpolitik stehen derzeit drei Leitthemen im Fokus der sozialpolitischen Forschung des Instituts: Armut und soziale Ausgrenzung Gesundheit und Pflege Funktion und Veränderung der Sozialwirtschaft
    Krisenzentren der Stadt Wien
    Im Rahmen der Projektphase "Heute" erstellen wir eine Fallstudie zum Thema "Fachliches Arbeiten und Rahmenbedingungen" am Beispiel des Krisenzentrums Neutorfgasse der MAG ELF. Wir bedanken uns diesbezüglich für die Bereitschaft, Offenheit und Unterstützung. Informationen zu den Krisenzentren der Stadt Wien finden Sie hier.
    NEUSTART
    Auf der Homepage von NEUSTART finden Sie Informationen zur Arbeit und zum Angebot von NEUSTART in den Bereichen Täterhilfe, Opferhilfe und Prävention. NEUSTART bietet umfangreiche Leistungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Straffälligen- und Opferhilfe an: Außergerichtlichen Tatausgleich (Konfliktregelung), Bewährungshilfe, Verbrechensopferhilfe und Prozessbegleitung, Gemeinnützige Leistungen, Arbeitstraining, Arbeitsberatung und Arbeitsvermittlung, Haftentlassenenhilfe, Wohnbetreuung, Jugendhilfe, Schulsozialarbeit und Suchtprävention.
    OBDS - Oesterreichischer Berufsverband der SozialarbeiterInnen
    Hier finden Sie aktuelle Infos aus der Sicht der Interessensvertetung des OBDS, welchem wir hier auch ganz herzlich danken für die Unterstützung bei der Verbreitung unserer Projektaktivitäten
    OBDS Bundestagung 2006
    Für die Bndestagung des OBDS in Kärnten wurde eine eigene Homepage eingerichtet. Unser Projekt ist im Arbeitskreis 5 vertreten zum Thema: "Die Würde der KlientInnen und fachliche Standards in der Sozialarbeit: gestern – heute – morgen" Wir freuen uns auf ein Wiedersehen das Projektteam
    Oliver Vorona der Filmemacher für uns Projekt
    Film: "Der Sozialstaat am Ende? – Für die Sozialarbeit die Wende?" Moderation: Marc Diebäcker, Projektteam: "Fachliche Standards in der Sozialarbeit: Josef Bakic, Verena Braunegg, Marc Diebäcker, Elisabeth Hammer, Judith Ranftler, Tamara Strahner, Gudrun Wolfgruber Interviews: Tamara Strahner Sprache: Deutsch Firma: Elsiemedia, Interspot Film, Gestaltung: Tamara Strahner, Oliver Vorona Bildregie & -mischung: Oliver Vorona Kamera: Marianne Dulieux, Nadine Rosnitschek, Emil Vorona Fotografie: Karoline Krassel Tonmischung: Thomas Hovden Musikarrangement: Oliver Vorona Schnitt: Oliver Vorona Technische Unterstützung: Peter Edl Das Projektteam dankt: Barbara Bittner, Nikolaus Dimmel, Rosa Logar, Gertraud Pantucek, Peter Stanzl Das Filmteam dankt: Rudolf Klingohr, Niki Klingohr, Dylan Whiting, Anton Fielhauer, Christian Kraus, Sebastian Würger, Alexander Dimko, Gerald Edl, Elisabeth Hammer, Marc Diebäcker, Tamara Strahner, Emil Vorona, Leslie Menahem, Vanessa Strötgen, der Firma AV Professional GmbH der Firma Interspot Film GmbH
    Social Work & Society, International Journal
    SOPHIE Bildungsraum für Prostituierte
    Das Angebot von "Sophie" richtet sich an Sexarbeiterinnen, die an Bildung interessiert sind oder sich beruflich verändern wollen.
    Sozaktiv - Verein für Förderung von Fortbildung und Forschung in der Sozialarbeit
    Soziale Arbeit - Profession und Geschlecht
    Brigtte Hasenjürgen und Julia Nückel haben hier eine Arbeitsbibliographie online über den Webspace der Kath. Fachhochschule NW zur Verfügung gestellt, der in umfassender Weise die deutsch- und englischsprachige genderthemenrelevante Literatur mit Bezug auf Sozialarbeit bis 2005 auflistet.
    Sozialprojekte Datenbank auf www.sozialprojekte.com
    Diese Datenbank vom Verein zur Förderung Sozialer Arbeitsprojekte gibt eine gute Übersicht sozialer Einrichtungen im deutschsprachigen Raum
    Sozialökonomische Forschungsstelle
    Universität Bielefeld, Fakultät Sozialarbeit/Sozialpädagogik
    Verein Flüchtlingsprojekt Ute Bock
    Der Verein Ute Bock bietet Beratung, Unterkünfte, Deutschkurse und EDV-Kurse für AsylwerberInnen und Konventionsflüchtlinge.
    Verein Netzwerk OST
    Verein Rettet das Kind - NÖ
    Verein Sozialplattform Oberösterreich
    Verein Wiener Frauenhäuser
    Im Rahmen der Projektphase "Heute" erstellen wir eine Fallstudie zum Thema "Fachliches Arbeiten und Rahmenbedingungen" am Beispiel der Frauenberatung des Vereins Wiener Frauenhäuser. Wir bedanken uns diesbezüglich für die Bereitschaft, Offenheit und Unterstützung.
    Verein Wiener Jugendzentren
    VertretungsNetz
    Die Homepage von VertretungsNetz - vormals Verein für Sachwalterschaft - bietet Informationen zu den Bereichen SachwalterInnenschaft, PatientInnenanwaltschaft und BewohnerInnenvertretung
    Volkshilfe Wien - FAWOS
    Widersprüche
    Die Zeitschrift Widersprüche veröffentlicht kritische Artikel zur Sozialen Arbeit und Sozialpolitik, einige Titel sind auch direkt als Leseproben digital beziehbar.
    Wiener Hilfswerk
    Das Wiener Hilfswerk mit seinen mehr als 1.000 haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen unterstützt mit einem dichten Netz an Pflege-, Betreuungs- und Begleitangeboten. Das Wiener Hilfswerk bietet unter dem Motto "Hand in Hand" Hilfestellungen an, die in den unterschiedlichen Lebensphasen und -situationen benötigt werdem. Dabei sind Hilfe zur Selbsthilfe, vorbeugende Hilfe und Förderung der Eigenverantwortung unsere zentralen Anliegen.
    Wirtschaftskammer Österreich
    WUK Monopoli
    WUK Monopoli ist eine Beratungsstelle für arbeitssuchende Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 21 Jahren, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Die Einrichtung unterstützt die Jugendlichen durch Beratung, Info und Lernhilfe. Wir bedanken uns für die Unterstützung im Rahmen des Workshops "Aspekte der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit".
    ZARA
    ZARA ist die Abkürzung für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit. Rassismus ist ein Bestandteil des österreichischen Alltags. Menschen, die mit Rassismus konfrontiert wurden, brauchen Information, Unterstützung und (rechtliche) Beratung, wie sie damit weiter umgehen können. ZARA wurde 1999 gegründet und widmet sich umfassend der Anti-Rassismus-Arbeit.
    ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund
    drucken
    seite empfehlen